teilnahmebedingungen .

Teilnahmeberechtigt sind im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, im Folgenden D-A-CH) ansässige Unternehmen und Organisationen privatrechtlicher sowie öffentlich-rechtlicher Art und die an der Kommunikationsmaßnahme beteiligten Agenturen (im Folgenden: Teilnehmer). Dies schließt Tochterunternehmen internationaler Unternehmen und Organisationen mit Sitz im D-A-CH-Raum mit ein. Agenturen werden gemeinsam mit ihrem Auftraggeber ausgezeichnet.

Im Falle einer Eigenkreation eines Teilnehmers wird ausschließlich dieser ausgezeichnet. In die Auswahl werden alle Kommunikationsmaßnahmen aus dem Business-to-Business- und Business-to-Consumer-Bereich einbezogen, die ab dem 1. Januar 2019 in der D-A-CH-Region umgesetzt wurden.

Maßnahmen vor diesem Zeitpunkt können als zusätzliches Material eingereicht werden, sind jedoch nicht maßgeblich für die Bewertung der Jury. Zugelassen sind auch Unterlagen, die bereits bei anderen Wettbewerben eingereicht wurden.

Ein Teilnehmer kann sich sowohl in einer als auch in mehreren Kategorien bewerben. Es muss pro Kategorie ein an die Kategorie angepasstes Exemplar der Bewerbungsunterlagen eingereicht werden.

Zur Nutzung der Early-Bird-Option bei den Teilnahmegebühren berechtigt nur eine schriftliche Anmeldung bis zum 20. Dezember 2019. Ansonsten gilt als Anmeldeschluss der 17. Januar 2020.

In beiden Fällen ist das Datum des Poststempels ausschlaggebend für die Einhaltung der Frist. Die Anmeldung muss verbindlich mit dem Firmenstempel des Teilnehmers und der Unterschrift einer vertretungsberechtigten Person erfolgen. Bei der Anmeldung eines Unternehmens über eine Agentur ist die Anmeldung durch das teilnehmende Unternehmen zu unterzeichnen.

Mit der Anmeldung erkennt der Bewerber die Teilnahmebedingungen als verbindlich an. Der Teilnehmer erhält eine schriftliche Anmeldebestätigung.

Anmeldungen richten sich an

Verein zur Förderung der Wirtschaftskommunikation e. V.
c/o HTW Berlin Gebäude C | Raum 241
Wilhelminenhofstraße 75 A
12459 Berlin-Oberschöneweide

Für Ihre Teilnahme am Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation benötigen wir Ihre Bewerbungsunterlagen. Diese dienen der Jury als Bewertungsgrundlage und sollten folgende Informationen enthalten:

Das Unternehmen
Firmenphilosophie, Unternehmensstruktur, Marke etc.

Die Ausgangssituation
Auslösende Ereignisse, Motive, Konkurrenzsituation, Marktstellung etc.

Die Ziele und die Zielgruppe
Ihre Zielvorgaben und Informationen zu der von Ihnen anvisierten Zielgruppe

Die Strategie
Konzept, Thematik, Marketingplan, die zu kommunizierende Botschaft etc.

Die Umsetzung
Kommunikationsinstrumente, eingesetzte Medien, Gestaltung, Kontinuität etc.

Die Ergebnisse
Messbare Ergebnisse, Wirkungs- und Erfolgskontrolle, Resonanz etc.

Teilnahmeberechtigt sind im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, im Folgenden D-A-CH) ansässige Unternehmen und Organisationen privatrechtlicher sowie öffentlich-rechtlicher Art und die an der Kommunikationsmaßnahme beteiligten Agenturen (im Folgenden: Teilnehmer). Dies schließt Tochterunternehmen internationaler Unternehmen und Organisationen mit Sitz im D-A-CH-Raum mit ein. Agenturen werden gemeinsam mit ihrem Auftraggeber ausgezeichnet.

Im Falle einer Eigenkreation eines Teilnehmers wird ausschließlich dieser ausgezeichnet. In die Auswahl werden alle Kommunikationsmaßnahmen aus dem Business-to-Business- und Business-to-Consumer-Bereich einbezogen, die ab dem 1. Januar 2019 in der D-A-CH-Region umgesetzt wurden.

Maßnahmen vor diesem Zeitpunkt können als zusätzliches Material eingereicht werden, sind jedoch nicht maßgeblich für die Bewertung der Jury. Zugelassen sind auch Unterlagen, die bereits bei anderen Wettbewerben eingereicht wurden.

Ein Teilnehmer kann sich sowohl in einer als auch in mehreren Kategorien bewerben. Es muss pro Kategorie ein an die Kategorie angepasstes Exemplar der Bewerbungsunterlagen eingereicht werden.

Bitte ergänzen Sie die Bewerbungsunterlagen um zusätzliches Anschauungsmaterial, welches Ihr Unternehmen sowie die entsprechende Kampagne präsentiert. Sämtliches Text-, Bild- und Filmmaterial sollte möglichst in digitaler Form, beispielsweise auf CD, DVD oder einem Wechseldatenträger, eingereicht werden.

Zulässige Dateiformate hierfür sind:
pdf, rtf, doc (Text); mp4, avi (Video); jpg, tif (Bild)

Relevante Videoarbeiten sollten in ihrem Umfang kurz und prägnant gehalten werden. Für Webseiten werden die korrekte URL und, falls erforderlich, die Zugangsdaten benötigt. Das eingereichte Bildmaterial sollte mit der Qualität von 300 dpi vorliegen. Bitte beschränken Sie sich für alle Angaben auf maximal zwei DIN-A4-Seiten.